Geschichtliches - Friseurinnung Herne Castrop-Rauxel

Logo Friseurinnung Herne Castrop Rauxel Dickmann Art
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Info
Geschichte des Herner und Castrop-Rauxeler Friseurhandwerks


50 nach Chr.
Sklavinnen der Römer teilten sich die Arbeit der Haar- und Schönheitspflege im Römischen Reich
bis 1500
Im Lauf der Jahrhunderte entstanden die ersten Badestuben unddie Bader und Barbiere befassten sich neben dem Herrichten von Bädern und dem Rasieren auch mit der "kleinen Chirurgie", also mit Aderlassen, Wundbehandlung, Zahnziehen sowie der Zubereitung von Salben und Medikamenten.Sie galten als unehrliche (= unehrenhafte Handwerker)
1548
Beim Augsburger Reichstag wurden die Barbiere für ehrenhaft erklärt und schlossen sich zu Bruderschaften und Gilden zusammen
bis 1700
Perückenmacher bildeten eigene Zünfte
1769
Perückenmacher vereinigten sich mit Badern und Barbieren
1798
Die französische Oberhoheit lösen die Barbierzünfte auf
1810
Mit der Einführung der Gewerbefreiheit in Preußen wurden Zünfte und Innungen generell verboten.
1891
Am 5.1. Gründung der Friseur-Innung Herne unter dem Namen  "Freie Innung der Barbiere, Friseure und Perückenmacher Herne" (Die Gründungsmitglieder hatten vorher zur Friseur-Innung Bochum gehört.)
1900
Gründung einer "Freien Vereinigung der Friseure" in Herne
1906
Bildung der Kreishandwerkerschaft Herne
1907
Gründung der Friseur-Innung Castrop-Rauxel durch 25 Friseurmeister (Die Gründungsmitglieder hatten vorher zur Zwangsinnung Dortmund gehört). Das Innungslokal war die Wirtschaft Josef Draeger, Münsterstraße 5.
1911
Die Friseurmeister aus Börnig-Sodingen treten der Castroper Innung bei.
1912
In Castrop wird die Fachklasse Friseure an der Fortbildungsschule eingereichtet. Als Lehrer unterrichtet Friseurmeister Wilhelm Wagener, Wittener Straße 36.
1918
Die Freie Vereinigung der Friseure Herne schließt sich der Friseur-Innung Herne an. Am 10. November findet im Lokal Sassenhoff die erste Versammlung unter Leistung von Obermeister Gropp statt.
1924
Gründung einer Fachschule in Herne
1926
Eine 2. Fachklasse wird in Herne eingerichtet.
1929
Die Friseurmeister aus Börnig-Sodingen treten wegen der kommunalen Neuordnung der Friseur-Innung Herne bei. Bei der 1. Sitzung am 20. 1 .1930 begrüßte der Obermeister die hinzugekommenen Kollegen mit dem Wunsch, sie möchten sich bei ihnen Wohlfühlen und treue Mitarbeiter werden. Ende 1929 hatte die Friseur-Innung 84 Mitglieder und 6 Ehrenmitglieder. Es kamen 26 Meister hinzu.
1934
Am 1. 10. wird aufgrund der 1. Handwerksverordung die Pflichtinnung Herne/Castrop-Rauxel gebildet. Die 1. Sitzung fand in der Kreishandwerkerschaft Herne statt.
1948
Die Friseurmeister von Herne und Castrop-Rauxel bilden in beiderseitigem Einvernehmen je eine eigene Innung in ihrer Stadt
1970
Je 24 Friseurmeister der selbstständigen Innungen beschließen einstimmig die Bildung der gemeinsamen Friseur-Innung Herne/Castrop-Rauxel. Vor der Abstimmung in der Sitzung am 20.4. sagte der Kreishandwerksmeister Karl Plessmann: Legen Sie nun alle Hemmungen ab und schreiten Sie zur Tat. Sie werden durch diesen Zusammenschluss die größte und stolzeste Gemeinschaft unserer Kreishandwerkerschaft, wofür Ihnen Ihre Söhne und Töchter und alle, die nach uns kommen, danken werden.
1991
Am 19.10. begeht die Friseur-Innung ihr 100jähriges Jubiläum mit einer großen Gebutstagsfete im Kulturzentrum der Stadt Herne
2014Ab dem 1. Januar 2014 wurde die Zuständigkeit der Friseurinnung Herne/Castrop-Rauxel Satzungsänderungsgemäß auch auf den Anteil der früheren FI Wanne-Eickel übertragen. Sie umfasst jetzt den gesamten Amtsbezirk der Kreishandwerkerschaft Herne.



Die Obermeister der Friseur-Innung in 120 Jahren

Friseur-Innung Herne (1891-1934)
1891 Anton Pfänder, 1894 Georg Koch, ab 1897 Hubert Könen, Wernicke, Karl Krämer, Franz Rundholz, Emil Peter, August Hücker, 1918 August Gropp, 1920 Wilhelm Koch, 1921 Franz Kusenberg, 1926 Karl Kriete. 1931 André Appelmann

Frei Vereinigung der Friseure Herne (1900-1918)
1900 Heinrich Kriete. 1907-1911 August Kriete, 1911-1918 Karl Kriete

Friseur-Innung Castrop-Rauxel (1907-1934)
1907 Friedrich Pfaff, 1924 Heinrich Göddeke, ? -1934 Wilhelm Wagener

Pflichtinnung Herne/Castrop-Rauxel (1934-1948)
1934 August Hücker, 1940 Karl Ringler, 1946 Karl Roese

Friseur-Innung Herne (1948-1970)
1948 Karl Roese, 1950 Ludwig Görlitz, 1953 Karl Ringler, 1954 Ludwig Görlitz, 1963 Paul Lindemann.

Friseur-Innung Castrop-Rauxel (1948-1970)
1948 Peter Stüwe, 1953 Richard Vesting, 1955 Robert Kühnel, 1957 Heinrich Nattermann.

Friseur-Innung Herne / Castrop-Rauxel ab 1970

1970 Paul Lindemann, 1974-2002 Günther Böhlke, 2002/04 Jörg Böhlke


Quelle: Schnettler, Reinhard. 100 Jahre Friseur-Innung Herne/Castrop-Rauxel 1891-1991 Festschrift.

Adresse Friseurinnung Herne
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü